Weihnachten 2020

Das nun zu Ende gehende Jahr 2020 hat uns allen sehr viel abverlangt. Die Corona-Pandemie hat die Welt in Atem gehalten, angehalten und tut es weiterhin. Weihnachten steht bevor, in diesem Jahr wird alles, so viel lässt sich jetzt schon sagen, anders sein. Stimmungsvolle, vorweihnachtliche Besuche auf Christkindlmärkten, fröhliche Weihnachtsfeiern mit Freunden und Kollegen, lang ersehnte Zusammenkünfte mit der Familie, sportliche Skiferien in den Bergen, das alles wird es in diesem Jahr nur in sehr eingeschränkter Form geben, vielleicht werden wir sogar ganz darauf verzichten müssen.

Weihnachtsgrüße 2020

Umso mehr Bedeutung kommt den schriftlichen Botschaften, den Weihnachtsgrüßen zu. Noch nie gab es mehr Gründe, die wunderschöne Weihnachtstradition der schönen, geschriebenen Worte wieder aufleben zu lassen. Ein persönlicher Gruß, der zeigt, dass man an den Anderen denkt, eine kleine Mutmach-Botschaft für Geschäftspartner, die im vergangenen Jahr unter den Lockdown-Maßnahmen gelitten haben, ein vorsichtiges Sich-Erkundigen, ein Sich-in-Erinnerung-Bringen, ein freundschaftliches Zeichen der Solidarität. Und mehr denn je sind es die ganz persönlichen Grußworte, auf die es ankommt. Nicht Massen-Emails mit tanzenden Rentieren und glitzernden Sternchen – wie unpassend wären sie für einen Geschäftspartner, der seine Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken musste – oder GIFs, die nichtssagend abgedroschen weiterhin viel Erfolg wünschen, oder belanglose Frohe-Weihnachten-Floskeln für Menschen, die einen Schicksalsschlag zu verkraften hatten in diesem schwierigen Jahr.

Achtsam und sorgfältig – auf die Wahl der Worte kommt es an

Was soll ich schreiben? Stellen Sie sich beim Verfassen Ihrer Weihnachtskarten immer die Frage:

Würde ich mich über eine solche Karte freuen?

Manchen Adressaten mögen schulterklopfende Grußbotschaften wie „Nach der Krise kommt der Aufschwung“, „Wir wünschen mehr Zeit für weniger Abstand“ oder „Mit optimistischen Grüßen, bleiben Sie gesund“  durchaus ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Bei anderen jedoch können solche Zeilen ein Gefühl der Irritation, ja der Ablehnung hervorrufen. Wiederum ist, wie auch bei unserer Übersetzungsarbeit, die Zielgruppe ausschlaggebend: Wer ist die Ansprechperson, wie ist ihre derzeitige Situation? Welche Nuancen und Feinheiten muss ich beachten? In diesem Jahr gelten die ‚alle Jahre wieder‘-Floskeln weniger denn je – Weihnachten 2020 ist kein Weihnachten für Standardtexte.

Ihre Weihnachtsgrüße gehen ins Ausland?

Ist der Empfänger Ihrer geplanten Weihnachtsgrüße im Ausland, erfordert die Situation noch mehr Feingefühl, denn trotz der Zahlenmeldungen, die uns unentwegt aus anderen Ecken der Welt über Medien und Soziale Netzwerke erreichen, ist nicht immer transparent, was diese schwierigen Zeiten für Geschäftspartner, Kollegen oder Mitarbeiter im Einzelnen bedeuten, wie ihr Leben und ihr Alltag aussehen, wie sehr sie von persönlichen Verlusten oder geschäftlichen Problemen direkt betroffen sind, wie die Stimmung in der breiten Bevölkerung wirklich ist – und dies kann zudem auch nach Branche sehr unterschiedlich sein.

Um dies zielsicher einschätzen zu können, brauchen Sie die Unterstützung einer erfahrenen Übersetzungsagentur mit kundigen Mitarbeitern in aller Welt, die zum einen durch ihre Kontakte ein realistisches und taggenaues Bild der Lage vor Ort haben, zum anderen auch wissen, wie man im Zielland angesichts der unvergleichlichen Umstände angemessen und zielführend kommuniziert. In Ländern etwa, in denen die Familie ein sehr viel weiter gefasster Begriff als im deutschen Sprachraum ist und entferntere Verwandte zum Beispiel ganz natürlich einschließt, ist das emotionale Empfinden ein anderes, die Formulierungen müssen entsprechend angepasst werden. Ohne die Hilfe professioneller und kundiger Muttersprachler ist diese Übung nicht beziehungserhaltend zu bewältigen – und dies gilt privat und beruflich.

Die Weihnachtspost kann ein wertvoller Baustein Ihrer Unternehmenskommunikation sein, oft sind es nur ein paar wenige wohlgewählte Worte, die Ihre Weihnachtsbotschaft einzigartig machen und beim Empfänger eine wertschätzende Wirkung hinterlassen. Lassen Sie Ihre Geschäftspartner zum Beispiel wissen, wie es Ihnen selbst in diesem schwierigen Jahr ergangen ist. Zeigen Sie Interesse, indem Sie ihre Vorfreude auf ein Wiedersehen bekunden, oder erinnern Sie daran, wie wichtig Solidarität und Mitmenschlichkeit ist, indem Sie eine wohltätige Organisation unterstützen und dies kundtun. Es gibt viele Möglichkeiten – und beachten Sie zudem die vielen Besonderheiten zu Weihnachten, zum Jahreswechsel der einzelnen Länder und Kulturen bei Ihrer internationalen Kommunikation.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Formulierung Ihrer Weihnachtsgrüße 2020, ein kurzes Briefing und wir senden Ihnen unsere Textvorschläge, die inhaltlich und in ihrer Tonalität dem Empfänger sicher Freude bereiten werden.

Weihnachten mit Corona